Warning: substr() expects parameter 1 to be string, array given in /homepages/41/d13360073/htdocs/wp-includes/functions.php on line 1709

Berichte zum Stichwort ‘FC St. Pauli’

Hertha BSC Berlin – FC St.Pauli

Ein voller Gästeblock beim Duell der Hamburger gegen den aktuellen Tabellenzweiten Hertha. Die Hoffnung war groß bei den braun-weißen Fans, dass es mit einem Punktgewinn in Berlin klappen könnte.
Weiterlesen »

Posted by | View Post | View Group

Offenburger FV – FC St. Pauli

Gefühlte 80 Grad Celsius, kaum ein Fitzelchen Schatten und nix mehr zu trinken – Fußball im deutschen Sonnen-Eck Ortenau ist nicht das Richtige.
Weiterlesen »

Posted by | View Post | View Group

Altona 93 – FC St.Pauli

[inspic=3008,right,fullscreen,thumb] „El Classico“ – 1500 Zuschauer exklusive einer riesigen Schutzmacht in (dunkel-)blau taten sich das Freundschaftspiel zwischen dem AFC und Zweitligst FC St. Pauli an. Der Wettergott hatte ein Einsehen, beließ es bei einem leichten Schauer.
Weiterlesen »

Posted by | View Post | View Group

FC St. Pauli – Hamburger SV

[inspic=2115,right,fullscreen,thumb] Ein historisches Derby sollte es werden. In Wirklichkeit mutierte das erst Lokalduell seit blabla Jahren zum Langweiler der Extraklasse. 1:1 ging es aus, 1:0 durch den Polizisten Boll, Ausgleich durch einen Sonntagsschuss des Missgünstlings Petric. Am meisten überzeugten die Fans – mit gefühlten 300 Choreographien, einer Million Papierschnipseln und ein paar überflüssigen Aktionen. Weiterlesen »

Posted by | View Post | View Group

FC St. Pauli – 1. FC Union Berlin

[inspic=1751,right,fullscreen,thumb] Was haben sich die Unioner auf diese Partie gefreut. Stundenlang standen sie in Berlin für die „wie Goldstaub behandelten“ Karten an. Knapp 2000 schafften den Weg ins Teilstadion am Millerntor, das wegen der fehlenden Tribüne und gleichzeitig stattfindendem Dom eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlt. Und dann war nach nicht einmal einer Halbzeit alles vorbei.

Weiterlesen »

Posted by | View Post | View Group

FC St.Pauli – Hannover 96

„Organisation kann aus einem Inkompetenten kein Genie machen.“ Soll Dwight D. Eisenhower (34. Präsident der USA) einmal gesagt haben. Ein wenig Organisation kann aber auch nicht schaden. Lehrt dieser Fussball-Samstag.

Weiterlesen »

Posted by | View Post | View Group

Altona 93 – FC St.Pauli

Nach dem Schock über den Verzicht auf die Regionalliga-Teilnahme war so manchem die Lust auf Fussball am Mittwochabend vergangen. Das Stadion war mit 624 Zuschauern nur spärlich gefüllt, die Stimmung bescheiden.

Weiterlesen »

Posted by | View Post | View Group

Altona 93 – FC St. Pauli

Es waren vier lange Wochen ohne Fußball. Wir haben sie überstanden…

Adolf-Jäger-Kampfbahn

Weiterlesen »

Posted by | View Post | View Group

SC Victoria Hamburg – FC St. Pauli

4326 Zuschauer versammelten sich am Mittwochabend im Stadion Hoheluft zum Oddset-Pokal-Halbfinale. Über 4200 davon hatte der FC St. Pauli mitgebracht …

Halbfinale

Weiterlesen »

Posted by | View Post | View Group

Hamburger SV II – FC St. Pauli

Was für eine Kulisse für ein Spiel der Regionalliga: 24000 Zuschauer füllten die AOL-Arena, als der FC St. Pauli heute abend versuchte, mit einem Sieg auf einen Aufstiegsrang zu gelangen.

St. Pauli-Fans

Weiterlesen »

Posted by | View Post | View Group

FC St.Pauli – Hertha BSC Berlin II

St.Pauli träumt vom Aufstieg. Mit 3:0 schickte der FC die zweite Mannschaft von Hertha BSC nach Hause. Ein überzeugender Sieg, und am Ende des Spieltags steht St.Pauli auf dem fünften Tabellenplatz.

Jubel nach dem Spiel

Weiterlesen »

Posted by | View Post | View Group

FC St.Pauli – Wuppertaler SV

Mit Svenja, Roman und Nils beim FC! Der hätte das Spiel auf jeden Fall gewinnen müssen. Schade, daß das Eckenverhältnis nichts zählt (15:4 für St.Pauli …). So gabs aber leider nur ein 1:1 im letzten Spiel vor der Winterpause.

[mygal=wupph06]

Posted by | View Post | View Group

FC St.Pauli – 1. FC Köln II

Wieder ein Flutlichspiel, diesmal mit besserem Ausgang für St.Pauli: Die zweite Mannschaft von Köln wird mit 3:1 geschlagen.

[mygal=koelniih06]

Posted by | View Post | View Group

FC St.Pauli – Hertha BSC Berlin II

Dienstagsabendkick mit unbefriedigendem Ausgang: Nur 1:1 gegen die Amateure aus der Hauptstadt.

[mygal=herthah06]

Posted by | View Post | View Group

FC St.Pauli – FC Bayern München

Das Ende des Traums vom DFB-Pokalsieg. St.Pauli verliert im Halbfinale (!) gegen den FC Bayern München mit 3:0.

Stimmung auf der Gegengeraden

Posted by | View Post | View Group

FC St.Pauli – Chemnitzer FC

Ein 3:2-Sieg gegen Chemnitz. Die Auswärtsfans brannten einiges an Feuerwerk und Rauch ab…

[mygal=chemitz06]

Posted by | View Post | View Group

FC St.Pauli – Kickers Emden

Spannender Freitagabendkick gegen die Kickers! Zweimal ging der FC in Führung, doch jedes mal glich Emden wieder aus. Auch nach dem 3:2 ging das Zittern weiter, der erneute Ausgleich schien möglich. Doch dann machte Boll mit seinem Tor in der 88. Minute den Sieg klar: 4:2.

[mygal=kickemdenh06]

Posted by | View Post | View Group

FC St.Pauli – Vfl Bochum

Großartiger Sieg in der 2. Runde des DFB-Pokals 2005/2006: Ein glattes 4:0 gegen den Zweitligisten Vfl Bochum!

Posted by | View Post | View Group

Rot-Weiß Oberhausen – FC St.Pauli

Mit dem Fansonderzug nach Oberhausen. Da erwartet uns ein ganz schlimmer Kick des FC vor erbärmlichen 7000 Zuschauern, davon fast die Hälfte aus Hamburg. Am Ende hat St.Pauli mit 3:0 verloren und wir gurken wieder mit dem Sonderzug nach Hause.

Posted by | View Post | View Group

Tennis Borussia Berlin – FC St.Pauli

Dieses Spiel der ersten Runde im DFB-Pokal war das erste Fussballspiel, das ich noch vor Beginn der zweiten Halbzeit verließ. Unfreiwillig … Dabei ging’s gut los: Ein wunderbar warmer Sommerabend, gute Stimmung. Und St.Pauli machte schon in der 4. Minute das 1:0. Doch von da an quälte sich der FC durchs Spiel. Doch es wurde schlimmer: Pünktlich zur Halbzeit begann es dann wie wahnsinnig zu regnen und blitzen, die Einschläge im nahen Wald krachten bedrohlich. Wir fürchteten auf den nicht überdachten Stehplätzen um unser Leben. Also sprinteten wir zur nahen S-Bahnstation und erfuhren in einer Kneipe, daß der FC das Spiel mühsam mit 2:1 gewonnen hatte. Wieviele der ursprünglich 2500 Zuschauer das Spiel bis zum Ende verfolgt haben, ist nicht überliefert.

Statistik zu diesem Spiel bei Fussballdaten.de

Posted by | View Post | View Group

Werder Bremen – FC St.Pauli

Der Bericht von Fussballdaten.de:

In der ersten Halbzeit waren die Sieger vom letzten Wochenende aus Leverkusen gegen den Tabellenletzten nicht wiederzuerkennen. Pauli stand gut gestaffelt (kompakt, die Räume eng machend etc.) in der Deckung, so dass sich die Hausherren keine nennenswerte Torchance herausspielen konnten. Dagegen hatten die Kiez-Matadoren mit ihren Weitschüssen von Rahn (5.) und Meggle (16.) Glück, die abgefälscht (das 0:1) oder als Sonntagsschuss (0:2) hinter dem verdutzten Rost einschlugen. Auf solch Art und Weise wollten die Bremer ihre UEFA-Cup-Qualifikation jedoch nicht aufs Spiel setzen und kehrten mit agressiven Angriffen nach dem Seitenwechsel zurück. Innerhalb der folgenden neun Minuten hatten Frings und Bode ausgeglichen und das Heim-Team ´zig weitere Chancen herausgespielt. Die nun äußerst einseitige Partie verlangte förmlich nach einem weiteren Werder-Treffer, der sich durch den mutmaßlichen Neu-Dortmunder Frings per herrlichem Kopfball auch einstellte. Pauli kam im zweiten Durchgang kaum mehr aus seiner nun nicht mehr gut gestaffelten (wenig kompakten und mit kaum mehr mit engen Räumen versehene etc.) Deckung heraus und musste sich nun auch mit dem letzten Platz in der Endabrechnung der Saison abfinden.

Statistik zu diesem Spiel bei Fussballdaten.de

Posted by | View Post | View Group

FC Schalke 04 – FC St.Pauli

Der Spielbericht von Fussballdaten.de: Mit dem Bayern-Sieg im Rücken begann St. Pauli überraschend offensiv. Doch schon der erste Abwehrfehler, Kovalenko ließ Böhme auf der linken Außenbahn mutterseelenallein, brachte nach einer Flanke des Nationalspielers und einem tollen Sand-Flugkopfball die Schalker Führung. Die zurückgedrängten Hamburger mussten alsbald auch noch das 0:2 hinnehmen, da der S04-Druck permant war und über die starken Außen Böhme und Asamoah abwehrzerreißend vorgetragen wurde. Der Tabellenvorletzte kam kaum zu Entlastungsangriffen, geschweige denn zu gefährlichen Kontern. Das Gesamtbild änderte sich auch nach dem Wechsel nicht mehr. Aus dem Spiel heraus gelangte Schalke allerdings nicht mehr zu Toren. Beide Treffer in Hälfte Zwei waren Elfmeter, der erste gar mit anschließendem Platzverweis für Bajramovic dessen „Schutzhand“ mit dem Rauswurf endete (54.). Dabei verwandelte Böhme arrogant mit einem schlappen Lupfer in die Tormitte, während Keeper Reck sein erstes Bundesligator in die Ecke wuchtete. Pauli ging mit fliegenden Fahnen unter, sorgte durch seine offensive Taktik aber für ein insgesamt gut anzuschauendes Spiel – auf Kosten der eigenen Abwehrarbeit und ohne selbst vernünftige Torchancen zu entwickeln.

Posted by | View Post | View Group

FC St.Pauli – Bayern München

Der Bericht von Fussballdaten.de:

Selten wurde der FC Bayern München von einem vermeindlich sicheren Absteiger so vorgeführt, wie im Spiel beim FC St. Pauli in der ersten Halbzeit. In nahezu allen Belangen überlegen, vor allem die Kampfbereitschaft stach bei den Kiez-Kickern heraus, erzwang sich Pauli eine Feldüberlegenheit, die zur Verwunderung der eigenen Fans ausnahmsweise auch einmal in zählbare Tore umgesetzt werden konnte. Dabei war der Meister mit den Gegentoren von Meggle (30.) und Patschinski (33.) noch gut bedient, den weitere vier Großchancen ließen die Hamburger ungenutzt. Nahezu das gesamte Bayern-Mittelfeld, in dem nur Hargreaves eine passable Leistung ablieferte, musste vor der Pauli-Zweikampfstärke passen. Hinter den Spitzen sorgte zudem Spielmacher Meggle mit guten Pässen und seiner Torgefährlichkeit immer wieder für aufregende Situationen im Bayern-Strafraum. Auch eine optische Überlegenheit in der 2. Halbzeit, hervorgerufen durch die Einwechslungen von Scholl und Sergio, brachte dem FCB keinen nachhaltigen Erfolg. Das Gegentor von Sagnol kurz vor dem Abpfiff kam viel zu spät. Resultat: Volksfest auf dem Kiez.

Statistik zu diesem Spiel von Fussballdaten.de

Posted by | View Post | View Group

Bayern München – FC St.Pauli

Bericht von Fussballdaten.de:

Immer wieder werden die Bayern dabei ertappt, sogenannte „Kleine“ der Bundesliga zu unterschätzen. Auch die Partie gegen die Underdogs vom Hamburger Kiez war kein Feuerwerk der Spielkunst. Natürlich standen die Paulianer tief und harrten der FCB-Angriffe, die da kommen sollten, ohne selbst das Spiel bestimmen zu können. Sforzas 1:0 (13.) unterstrich zwar die Dominanz der Gastgeber, sorgte aber nicht für eine qualitative Steigerung des Geschehens, weil Bayern gegen das massive Abwehrbollwerk aus Hamburg zu wenig Torchancen herausarbeitete. Es lag nicht am Bemühen der Münchener, denn Sforza, Hargreaves, Jancker und Sergio (bis zu seinem Muskelfaserriss) waren äußerst lauffreudig. Und kamen die Bayern-Spitzen zu Möglichkeiten, war es mit der Auswertung derselben meist nicht weit her. Als dann Elber kurz vor der Pause doch noch eine Lücke fand und zum 2:0 einköpfen konnte, war das Spiel entschieden. Pauli wurde zwar nach dem Seitenwechsel insgesamt etwas mutiger, doch die Bayern hatten nur selten Probleme mit den Kick & Rush-Versuchen der Gäste. Die besten eigenen Chancen versiebten Elber und Zickler, so dass der Halbzeit- auch der Endstand war.

Statistik zu diesem Spiel von Fussballdaten.de

Posted by | View Post | View Group

1.FC Nürnberg – FC St.Pauli

Das Aufstiegsfinale in Nürnberg vor 44.600 Zuschauer.

Posted by | View Post | View Group